HÄUFIGE FRAGEN

Hier finden Sie eine Sammlung von Fragen die verschiedene Themen betreffen.

Bei den Antworten handelt es sich um persönliche allgemeine Erfahrungen/Meinungen/Ideen. Jedes Fest ist individuell und jedes Paar hat seine ganz eigenen Bedürfnisse und Vorstellungen was eine Hochzeit betrifft. Es gibt meist nicht nur EINE richtige Antwort.

Hoffentlich finden sie aber doch den einen oder anderen hilfreichen Tipp für Ihr Fest.

Falls Ihre Frage nirgends auf der Page beantwortet wurde können Sie mich gerne kontaktieren.

Als günstige Wahl für die musikalische Unterhaltung Ihrer Hochzeitsgäste erweisen sich mobile Diskotheken. Auch wir DJs bringen die Boxen- und Lichtsysteme mit. Der Vorteil der mobilen Diskotheken liegt darin, dass sie sich flexibel an jede Art von Publikum anpassen können. Sie sind im Gegensatz zu den meisten Bands und Alleinunterhaltern nicht an eine bestimmte Stilrichtung gebunden.
Sofern die Party nicht in einem separatem Raum stattfindet, empfehle ich immer den DJ bereits für Essen (oder schon Apéro) zu buchen. Die Hintergrundmusik trägt viel zur Stimmung bei und ausserdem wird die Technik des DJs oftmals für Reden (Mikro), Darbietungen, Filme oder auch Spiele benötigt. Ab 50 Gäste empfehle ich ein Mikrofon zu verwenden, Ich habe immer ein schnurloses Mikro dabei.
Jeder kennt die Videos auf Youtube: Beim Hochzeitstanz beginnt der Song mit einem klassischen Liebeslied. Nach einer Weile scheint irgendetwas schief zu gehen und der DJ spielt ein paar Tanz-Klassiker der letzten Jahrzehnte, bis man am Schluss wieder beim anfänglichen Love-Song endet.

Solche Songs können von mir zusammen geschnitten werden, gar kein Problem. Ein Medley bis maximal 5 Liedern ist kostenlos. Ab dem 6. Song erlaube ich mir etwas in Rechnung zu stellen (ich hatte schon Medleys mit über 20 Songs). Der Aufwand kann teilweise enorm sein.

Die Background-Musik ist ein sehr wichtiger Punkt. Obwohl man sie eigentlich fast nicht wahr nimmt, trägt sie enorm viel zur Stimmung bei. Achten Sie sich mal in einem Restaurant, einer Bar oder auch in einem Kleidergeschäft auf die Background-Musik. Sie ist wie ein Duft für die Ohren.

Das wichtigste an der Hintergrundmusik ist, dass sie nicht zu laut ist – sie darf niemanden stören. Schrille Töne oder ein zu schnelles Tempo sind ebenfalls fehl am Platz.

Persönlich spiele ich meist Musik aus allen Jahrzehnten die positiv ist. Ruhige Cover-Versionen von Hits passen manchmal auch sehr gut. Etwas Jazz und Saxofon Musik. Wichtig finde ich auch, dass die Musik nicht einschläfernd ist, also keine Fahrstuhlmusik.

Damit ich an Ihrer Hochzeit meine ganze Technik (Licht und Ton) installieren kann benötige ich nur zwei Dinge:

einen Tisch
eine Steckdose

Sofern die Party im gleichen Raum wie das Essen stattfindet, empfehle ich den DJ bereits ab dem Eintreffen der Gäste zu buchen. Oftmals spiele ich sogar am Apéro etwas Musik. Die Musik steuert sehr viel zur Stimmung bei auch wenn sie nur im Hintergrund läuft. Ausserdem wird fast bei jeder Hochzeit meine Technik (Ton, Mikrofon, Licht) für Darbietungen, Filme, Reden oder Spiele benötigt.

Sollten die Party in einem anderen Raum als das Essen stattfinden, kann man den DJ natürlich auch “nur” für die Party buchen.

Das klingt vielleicht etwas merkwürdig, doch dies ist für mich immer eine sehr schwierige Frage. Ich höre wirklich alles und versteife mich nicht in Genres. Viel mehr ist es eine Stimmung auf die ich lust habe und mir dann entsprechende Musik rauspicke. Jede Stimmung kann von jeder Art Musik erzeugt werden was es darum so schwer macht.
Oftmals halt ich mich auf DJ-Blogs auf und höre Musik, die nicht im Radio zu hören ist. Wenn ich den Radio einschalte kann ich Antenne Bayern genau so gut hören wie Sunshine Live, halt je nach Stimmung.
Ebenfalls höre ich sehr viel russische Musik, sei es RnB, etwas rockig oder elektronisch.
Dies überlasse ich ganz meinen Kunden. Meist werde ich auch an einen Tisch zu den Gästen platziert. Es macht mir aber nichts aus am DJ-Pult oder in einem anderen Raum zu essen. Wichtig ist lediglich, dass mein Essen zeitgleich mit dem Essen der Gesellschaft kommt. So bin ich immer bereit wenn ich wieder gebraucht werde.
Ja. Ich bin hauptberuflicher Event-DJ, was soviel heisst, dass ich mich auf Feiern spezialisiert habe bei welchen verschiedene Musikrichtungen gewünscht sind und der DJ auf das Publikum reagieren sollte.
Davon kann man auch leben. Wer nun aber denkt, dass ich nur am Wochenende arbeite und die ganze Zeit Spass habe und Party mache, den muss ich leider enttäuschen. Der DJ-Job ist ein eher einsamer Job und meine Tage dauern oft 15 Stunden. Während der Woche verbringe ich viel Zeit mit Werbung, Homepage, Mails beantworten, Offerten schreiben, Leute treffen, DJs empfehlen, Kontakte knüpfen, Buchhaltung, Meetings, Musik hören/kaufen/auflegen etc….
Hört sich doch wie ein Beruf an, oder?
Das ist meistens kein Problem. Wenn die Distanz zum Saal indem gefeiert wird nicht allzu weit ist, kann ich dies ohne zusätzliche Kosten anbieten. Ein Umbau ist eine sehr schnelle Sache.
Die Party einer Hochzeit dauert in der Regel länger als 2.00 Uhr und endet vor 4.00 Uhr. Natürlich gibt es Ausnahmen, die bis um 6.00 Uhr tanzen und auch solche bei denen um 1.30 Schluss ist.
Wenn möglich würde ich die Verlängerung bis nach 2.00 Uhr eingeben. Einige Locations erlauben nach 2.00 Uhr keine Musik mehr, was leider schon oft sehr schade war. Wenn einem die Party wichtig ist, empfehle ich die Punkte “Lautstärke” und “Verlängerung” mit der Location genau zu besprechen. Es gab schon die Situation, dass ich um 0.15 Uhr die Musik auf Zimmerlautstärke runterdrehen musste – dies war vom Brautpaar überhaupt nicht so geplant.
In den Clubs werde ich oft als DOCS DJ geworben. Und so kennen mich auch viele Diskobesucher.
Wenn ich an Hochzeiten für Musik sorge, dann bin ich für die Paare meist der „DJ Andrey“ da es ja oft mal sogar Freundschaften zwischen Brautpaaren und mir werden, nennt man mich einfach persönlich mit meinem Namen.

Im Laufe der Zeit hatte ich auch andere DJ Namen auf die ich ab und zu wieder zurückgreife. Am liebsten werde ich aber ganz einfach “Andrey” genannt.

Nein überhaupt nicht. Ich bin in ganz Deutschland und oft auch im angrenzenden Ausland tätig. Man darf mich aber auch sehr gerne auf eine Insel buchen 🙂
In der Regel habe ich folgendes Equipment dabei:

  • Tontechnik
  • Lichttechnik
  • schnurloses Mikrofon
  • Laptop
  • Controller
  • Kabel um externe Geräte anschliessen zu können (zB. für Ton eines Videos)
  • Notfall-Lösungen (Computer, Kabel, Stecker)
  • Musikwunschkarten & Kugelschreiber
  • Nebelmaschine
  • Anzug, bzw. schickes Hemd mit Fliege oder Krawatte

Auf Wunsch kann ich auch Beamer, ein zweites Mikrofon, Headset oder zusätzliches Licht mitnehmen.

ca. 3,0 x 2,0 Meter reichen mir bereits völlig aus.
Ja. Ich habe ein großes DJ Team & Netzwerk welche in einem solchen Fall empfehlen kann. Gerne kann ich eine Offerte eines solchen DJs senden und auch ihn kann man im Vorfeld unverbindlich treffen, bzw. kontaktieren.

Der Grundgedanke für dieses Team war, dass ich in einem Notfall einen fähigen Ersatz stellen kann (wie es im Vertrag geregelt ist). Ausserdem haben wir DJs untereinander einen grossen Austausch was Musik, Abläufe und Erfahrungen betrifft.

Man kann hier nur einen Fehler machen – sich etwas zu schwieriges auszusuchen. Man muss unbedingt bedenken, dass die Braut am Hochzeitstag meist ein sehr langes Kleid hat und die Nervosität natürlich auch etwas höher ist als zuhause im Wohnzimmer.

Der Hochzeits-Tanz ist übrigens nur in den seltensten Fällen ein Walzer.

Natürlich geht es auch ohne, jedoch gibt es verschieden Argumente die ganz klar für einen Hochzeits-Tanz sprechen:

  • Der Hochzeits-Tanz ist der perfekte Party-Start
  • Er ist ein traditioneller Brauch
  • Viele Gäste glauben immer noch “Bevor das Brautpaar getanzt hat, darf man nicht tanzen” – was nicht optimal für die Party ist
  • Falls kein Tanz geplant ist wird oft auf eigene Faust der Gäste improvisiert.
Selbstverständlich. Ich habe mich bewusst auf Hochzeiten spezialisiert, doch dies schliesst andere Feiern nicht aus. Firmenfeiern oder Geburtstage sind von der Anforderung her meistens sehr ähnlich: Ein gemischtes Publikum mit ganz unterschiedlichen Musikgeschmäckern.

Auch in Clubs bin ich immernoch gebucht. Aber nicht mehr so häufig wie früher, da ich oftmals für Hochzeiten schon ein Jahr vor dem eigentlichen Datum gebucht bin. Die Clubanfragen kommen meist etwas kurzfristiger.

Falls ich schon verbucht bin, empfehle ich gernen einen DJ aus meinem großen DJ Team & DJ Netzwerk.

Es gibt drei Varianten:

  • alles im Voraus
  • einen Teil im Voraus, den anderen Teil am Hochzeitstag
  • alles am Hochzeitstag
Ein Notfall-DJ ist vertraglich geregelt. Glücklicherweise habe ich nach 100 Hochzeiten noch nie davon Gebrauch machen müssen, jedoch gibt es bekanntlich immer ein erstes Mal. Ich verfüge über ein DJ-Netzwerk, in dem über 20 DJs sind welche sich unter anderem auf Hochzeiten spezialisiert haben.
Wenn nicht anders gewünscht trete ich an Hochzeiten immer im Anzug bzw. schickes Hemd mit Fliege auf, ist also meine “Arbeitskleidung”.
Gerne kann ich aber auch “casual” gekleidet kommen oder passend zur Thematik der Hochzeit.
Es gibt viele zahlreiche Shops für Hochzeitsartikel, aktuell bastle ich aber an einem Shop für meine Kunden,
dieser wird bald hier auch in meine Homepage eingebaut.
Je früher desto besser. Wegen der vielen Anfragen kann ich Datum meist nicht für sehr lange Zeit “blockieren” und bin darum froh, meine Kunden möglichst früh zu Treffen. Wahrscheinlich möchten Sie ja auch sobald als möglich das Thema DJ abgehakt haben und sich den restlichen Punkten Ihrer Hochzeit widmen. Bei einem frühen Treffen sind meine Tipps bestimmt auch hilfreicher, da so noch genügend Zeit für Abklärungen bleibt.

Meistens findet das Treffen ca. 4 bis 10 Monate vor der Hochzeit statt. Wenn die Location natürlich über 50km liegt, dann empfiehlt sich eine Videokonversation über Skype, Facetime etc. – dann ist das ganze auch noch leichter einzurichten und spart Zeit und Geld für Fahrten.

Der Aufbau dauert ca. 50-70 Minuten, je nach Location Lage und die Lage des Festsaals.
Natürlich. Dies stellt gar kein Problem dar und habe ich schon oft gemacht. Auch schon Prominente Gruppen haben so über meine Anlage einen Song zum Besten gegeben. Im Vorfeld sollte ich hier natürlich ein paar Abklärungen treffen, jedoch war dies noch nie ein Problem.
Ja gerne. Oftmals empfehle ich auch meine Musikwunschkarten. So hat jeder Gast einen Wunsch, den ich zu erfüllen versuche. Natürlich eignen sich nicht alles Songs, doch ca. die Hälfte der Wünsch kann ich in Ihrem Hochzeitsfest unterbringen.

Mein Beruf als Hochzeits-DJ entscheidet sich genau in diesem Punkt zum normal DJ-Job. Werden in Clubs meistens keine Wünsch erfüllt sonder genau geplante Sets gespielt, so ist es an einer Hochzeit genau das “auf das Publikum eingehen”, welches diesen Job ausmacht. Falls ein Song aber unpassend ist, muss ich meiner Linie jedoch treu bleiben und auch einmal eine Alternative vorschlagen.

Natürlich habe ich einige Mixes von mir doch ich stelle diese bewusst nicht hier auf die Page.
Falls ich an Ihrer Hochzeit spielen würde, gäbe es dort einen Musikmix, der nur ein einziges gespielt wird und zwar an Ihrer Hochzeit. Es wäre unmöglich Ihnen hier den perfekten Mix für Ihre Hochzeit zu präsentieren, da der Musikmix an Ihrer Hochzeit aktiv durch Ihre Gäste mit bestmmt wird. Je nach Stimmung merke ich, welche Musikgenres gerade am besten ankommen und so werde ich an der Hochzeit einige Genres vernachlässigen und andere öfters spielen.

Ausserdem möchte ich der Konkurrenz auch nicht einfach so die besten Hits auf dem Silbertablett servieren und rechtlich gesehen wäre es verboten hier einen Mix hochzustellen.

Ja. Den richtigen Fotografen zu finden ist womöglich noch schwieriger als den passenden DJ für die Hochzeit zu buchen. Gerne empfehle ich hier eine tolle Agentur,
die Fotografen genauso Videografen zur Verfügung stellt:

www.profi-hochzeit.de
Hier buchen Sie alles aus einer Hand und können sich zurück lehnen.
Spart Zeit und Nerven. Schauen Sie mal rein, bis jetzt waren alle Kunden mit dem „Geheimtip“ glücklich.

Mittlerweile durfte ich bereits in unzähligen Hochzeits-Lokatlitäten spielen und es gibt sicher ein paar, die ich gerne empfehle. Die Faktoren zur Bestimmung der besten Lokalität sind jedoch bei jedem Paar anders weshalb es hier keinen klaren “Favoriten” gibt. Ein paar Tipps kann ich aber gerne abgeben.
Nein. Ich möchte die Gäste mit der richtigen Musik zum Tanzen bringen. Meine Philosophie ist es, dass die Stars des Abends ganz klar das Brautpaar sind. Keine andere Person sollte sich ins Rampenlicht stellen. Für animieren und lustige Aktionen sorgt meistens Tamada bzw. Moderator, hier habe ich ebenfalls ein großes Team auf die Beine gestellt und kann Ihnen gerne einen tollen Moderator oder Tamada empfehlen.
Ich mache immer wieder Videos von meiner Arbeit, jedoch stelle ich natürlich nicht alles ins Internet raus. Einige Ausschnitte die genehmigt wurden, sehen Sie in meinem Blog (einfach im Menü auf BLOG klicken und sich dort etwas einlesen).
Sehr gerne! Auch für mich ist es wünschenswert meine Kunden bereits vor der Hochzeit kennenzulernen. So merkt man ob die Chemie stimmt und es können viele Details besprochen werden.
Alternativ geht auch ein Skype, Facetime oder Telefongespräch.
Ja das tue ich, jedoch mittlerweile sehr selten. Der Grund sind die frühzeitigen Buchungen von meinen Kunden. Oftmals bin ich bereits 6 bis 12 Monate vor der Hochzeit gebucht. Die Clubs fragen meist 1 bis 3 Monate im Vorfeld an.
Meine monatlichen Engagements musste ich abgeben, da ich mich hauptsächlich auf Hochzeiten konzentriere.
Natürlich. Bisher habe ich an Hochzeiten mit folgenden Nationen Musik gespielt:

  • Deutschland
  • Russland
  • Griechenland
  • Polen
  • Italien
  • Spanien
  • Frankreich
  • Holland
  • Belgien
  • England
  • Türkei
  • Serbien
  • Bosnien
  • Kroatien
  • Albanien
  • Serbien

Mit Musiklisten welche mir im Vorfeld gegeben werden kann ich mich sehr gut darauf vorbereiten. Am Abend selber lassen sich die meisten Songs auch vor Ort noch downloaden. Die Musikwunschkarten helfen hier enorm.

Kinder sind zweifellos kleine Stimmungskanonen. Es kam schon öfters vor, dass Kinder bereits beim Apéro Gäste zum Tanzen gebracht haben. Solange es nicht zu spät ist und die Kinder sich bewegen können, habe ich bisher nur gute Erfahrungen mit Kindern an Hochzeiten gemacht. Doch ein fünfstündiges Essen, gespickt mit Darbietungen und Ansprachen wird den Kindern dann doch zu langweilig und die Stimmung kann bei den kleinen sehr schnell kippen.

Persönliche finde ich, dass das Abendprogramm den Kindern einfach zu langweilig ist. Rückzugsmöglichkeiten oder eine “Nanny” können hier sehr hilfreich sein.

“Was ein richtiger Musiker sein will, der muß auch eine Speisekarte komponieren können.”

Richard Strauss

Zitat

Sie haben Ihre Antwort nicht gefunden? Fragen Sie mich ruhig, ich bin für alles offen und gebe gerne meine Tips & Tricks weiter.

Sie können mir WhatsApp Nachricht schicken, oder natürlich auch anrufen.

ANFRAGE STARTEN